Reich und sexy über Nacht?

Seriöse Ratgeber versprechen das Machbare. Und da geht einiges

Kommunikationsplanung – Das Heft in der Hand

Was berichten wir, wann genau, in welchen Medien? Welche Verantwortlichen müssen eine Info freigeben und welche Adressaten bekommen sie dann zuerst? Ohne genauen Plan fallen relevante Themen unter den Tisch, Erklärungen kommen zu spät oder wichtige Dialog-
gruppen bleiben außen vor – schon haben nicht Sie, sondern andere die Deutungshoheit über das Geschehen. Mit einem Kommunikationsplan behalten Sie die Dinge im Griff.

Optimierung von Medien – Besser geht’s immer

Nicht jeder Text, nicht jedes Medium kommt bei seinen Adressaten an. Pressemitteilungen versanden, Magazine werden ungelesen entsorgt, Blogs ernten magere Klick-
zahlen. Manchmal hilft es schon, die Themen ansprechen-
der aufzubereiten. In anderen Fällen sollten Sie Ihre Inhalte oder den Kommunikationskanal überdenken. Ich unterstütze Sie dabei: Im Team mit anderen Kreativen berate ich Sie, wie Sie Ihre Themen bestmöglich vermitteln und, wenn nötig, Ihren Redaktionsprozess verbessern.

Change-Kommunikation – Klartext und Dialog

Wenn Unternehmen fusionieren, verkauft oder umstruk-
turiert werden, verunsichert das die Mitarbeiter. Die Motivation sinkt, Leistungsträger sondieren den Stellen-
markt, und die sozialen Netzwerke bieten ein Forum für anonyme Kritik. Das Management muss seine Entschei-
dungen jetzt klar vermitteln und Fragen schnell beant-
worten. Viele Mitarbeiter brauchen zudem Unterstützung, um sich mit neuen Abläufen und Rollen anzufreunden. In Kooperation mit einer Unternehmens- und Managementbe-
ratung unterstütze ich Sie bei der Change-Kommunikation.

Unternehmenssprache – Nach Art des Hauses

Corporate Identity ist nicht nur etwas fürs Auge. Auch die Sprache eines Unternehmens trägt zu seinem Ansehen bei. Schreiben Sie nicht hölzern, kompliziert und abgehoben, sondern so klar, direkt und partnerschaftlich, wie es Ihren Markenwerten entspricht. Von mir erhalten Sie dazu alltagstaugliche Leitlinien für Ihre Unternehmenssprache. So fällt es Ihnen und Ihren Mitarbeitern leicht, den Stil des Hauses zu pflegen.